Stellenausschreibung: wissenschaftliche*r Referent*in (w/m/d)

Beim Landschaftsverband Westfalen-Lippe ist in der LWL-Denkmalpflege, Landschafts- und Baukultur in Westfalen in Münster zum nächstmöglichen Zeitpunkt die Stelle als

wissenschaftliche*r Referent*in (w/m/d) (EG 14 TVöD) im Referat Praktische Denkmalpflege, Sachbereich Technische Kulturdenkmäler, zu besetzen.
Die LWL-Denkmalpflege, Landschafts- und Baukultur in Westfalen ist ein unabhängiges Fachamt und hat eine gesetzliche Mitwirkungspflicht bei allen Aufgaben des Denkmalschutzes und der Denkmalpflege als gutachtende und beratende Institution.

Ihre Aufgaben

·       wissenschaftliche Untersuchung und Erforschung der Technischen Kulturdenkmäler

·       fachliche Beratung und Erstellung von Gutachten zur Erfassung, hoheitlichen Unterschutzstellung, Instandsetzung, Restaurierung und Nutzung von Technischen Kulturdenkmälern

·       Benehmensherstellung zu Entscheidungsabsichten der Unteren und Oberen Denkmalbehörden, insbesondere:

-        im Rahmen der Denkmalerfassung und hoheitlichen Unterschutzstellung

-        ­bei Erlaubnissen für Veränderungen an Baudenkmälern und in Denkmalbereichen

-        bei der Erstellung von Bescheinigungen für steuerliche Vergünstigungen

·       fachliche Begleitung der Instandsetzungs- und Restaurierungsmaßnahmen

·       Bewilligung von Zuwendungen des LWL

·       Wahrnehmung der Interessen der Denkmalpflege bei Planungen öffentlicher Stellen als Träger öffentlicher Belange

·       wissenschaftliche Behandlung von und Veröffentlichungen zu Fragen der Methodik und Praxis der Denkmalpflege

Ihr Profil

·       ein zur Tätigkeit als Industriedenkmalpfleger qualifizierendes wissenschaftliches Hochschulstudium (Master, Magister) beispielsweise der Industriearchäologie, Technikgeschichte, alternativ der Architektur oder Kunstgeschichte bei entsprechender Profilierung; ggf. mit zusätzlichem Aufbaustudium der Denkmalpflege

·       wünschenswert ist ein einschlägiges Volontariat

·       Erfahrung auf dem Gebiet der Inventarisation und in der Praktischen Denkmalpflege

·       Bereitschaft und körperliche Eignung zu regelmäßigen Dienstreisen

·       Verhandlungsgeschick, Kooperationsbereitschaft und Integrationsvermögen

Unser Angebot

·       eine Vergütung nach Entgeltgruppe 14 TVöD

·       eine individuelle Leistungsprämie

·       ein Zuschuss zu den vermögenswirksamen Leistungen

·       eine leistungsstarke vom Arbeitgeber finanzierte Betriebsrente mit der kvw-Zusatzversorgung für Ihre finanzielle Absicherung im Alter

·       ein unbefristeter Arbeitsvertrag

·       ein interessantes Aufgabengebiet bei einem großen öffentlich-rechtlichen Arbeitgeber in Westfalen-Lippe

·       eine gute Arbeitsatmosphäre in einem engagierten Team

·       attraktive Fort- und Weiterbildungsmöglichkeiten

·       vielfältige Angebote zur Vereinbarkeit von Beruf und Familie, z.B. flexible und familienfreundliche Arbeitszeiten, Betreuungsmöglichkeit für U 3-jährige in der LWL-eigenen Kita, etc.

·       eine gute Erreichbarkeit Ihres Dienstsitzes in zentraler Lage Münsters auch mit Bus und Bahn (Jobticket)

Die Stelle ist grundsätzlich auch für Teilzeitkräfte geeignet.

Bewerbungen von Frauen sind ausdrücklich erwünscht. In Bereichen, in denen Frauen unterrepräsentiert sind, werden sie nach Maßgabe des Landesgleichstellungsgesetzes NRW bevorzugt berücksichtigt.

Bewerbungen geeigneter schwerbehinderter Personen sind ebenfalls ausdrücklich erwünscht.

Bei fachlichen Fragen zu diesen vielfältigen Aufgabenfeldern wenden Sie sich gerne an:

LWL-Denkmalpflege, Landschafts- und Baukultur in Westfalen:

Frau Dr. Seifen (Tel.-Nr. 0251 591-4047)

Personalrechtliche Fragen und Fragen zu dem Verfahren beantwortet Ihnen gerne:

LWL-Haupt- und Personalabteilung:

Frau Heitmann (Tel.-Nr. 0251 591-6369)

Nehmen Sie die Herausforderung an? Dann freuen wir uns auf Ihre Bewerbung!

Bitte nutzen Sie den Bewerbungsbogen unserer Online-Bewerbung unter www.lwl.org/LWL/Der_LWL/Jobs oder senden Sie uns gerne Ihre aussagekräftige Bewerbung unter Angabe der Kennnummer 63/19 bis zum 26.09.2019 (Eingangsstempel LWL) an die unten stehende Adresse.

Zu den aussagekräftigen Bewerbungsunterlagen gehören:

  • Bewerbungsanschreiben
  • tabellarischer Lebenslauf
  • Schulabschlusszeugnis/se
  • Nachweis über die im Profil geforderte Qualifikation
  • bei Beamten: zusätzlich die letzte Ernennungsurkunde
  • bei im Ausland erworbenen Studienabschlüssen: Nachweis über die Anerkennung in Deutschland (Zeugnisbewertung) und eine beglaubigte Übersetzung
  • Arbeitszeugnisse vorheriger Arbeitgeber
  • letzte Leistungsbeurteilung/en
  • gegebenenfalls weitere Qualifikationen (Fortbildungen, Zertifikate)
  • gegebenenfalls Nachweis über Schwerbehinderung oder Gleichstellung
  • Angabe eines eventuellen Teilzeitwunsches

Bitte fügen Sie Ihrer Bewerbung zum Nachweis der oben beschriebenen Anforderungen nur einfache Ablichtungen bei (keine Originalunterlagen und keine beglaubigten Ablichtungen).

Landschaftsverband

Westfalen-Lippe (LWL)

LWL-Haupt- und Personalabteilung

48133 Münster