3D – Durchblick oder Datenmüll? Dreidimensionale Scan-Verfahren in der Konservierung/Restaurierung

Datum:

 01.-03. März 2018
Ort:

 Hochschule für Bildende Künste Dresden

Frühbuchertarif: Bis 31. Januar 2018

Der VDR organisiert vom 1. bis 3. März 2018 mit freundlicher Unterstützung der Hochschule für Bildende Künste Dresden die Fachtagung „3D – Durchblick oder Datenmüll? Dreidimensionale Scan-Verfahren in der Konservierung/Restaurierung“ mit Workshop.

Welche Chancen bietet ein 3D-Modell für die Arbeit der Restauratoren? Oder ersetzen die digitalen Medien unsere Bemühungen um den Erhalt der originalen Substanz? Diesen Fragen soll im Rahmen einer Fachtagung des VDR mit Unterstützung der HfBK Dresden zur Anwendung von 3D-Verfahren in unserem Berufsfeld nachgegangen werden. In Vorträgen zu den technischen Verfahren selbst werden Vor- und Nachteile bewertet und technische Möglichkeiten ausgelotet. Die unterschiedlichen Einsatzgebiete von der Dokumentation dreidimensionaler Objekte über virtuelle Rekonstruktionen bis hin zum Monitoring sollen anhand erfolgreicher Anwendungen beispielhaft vorgestellt werden.

Ein Workshop zur Herstellung eines 3D-Modells mit Hilfe einfacher Tools wird ein Tag vor der Fachtagung am 1. März 2018 angeboten (Voraussetzung: eigener Laptop, mind. Windows 7 Betriebssystem).

Programm der Tagung und des Workshops

Zur Anmeldung