Praktikum

Seiteninhalt

Ziele

Das Fachpraktikum stellt eine Verbindung zwischen Studium und Berufspraxis her. Sie wenden Ihr Grundlagenwissen praktisch an und bearbeiten unter Anleitung konkrete Probleme in dem von Ihnen angestrebten beruflichen Tätigkeitsfeld.

Praktikumsstellen

Wenn Sie Archäologisch-Historisches Kulturgut als Studienschwerpunkt gewählt haben, kommen für Sie Restaurierungswerkstätten in folgenden Einrichtungen in Betracht:

  • Ur- und Frühgeschichtsmuseen
  • Privaten Unternehmen
  • Denkmalpflegeämtern
  • Kirchlichen Einrichtungen
  • Museen mit archäologischen Sammlungsbestand

Wenn Sie Audiovisuelles und Fotografisches Kulturgut — Moderne Medien als Studienschwerpunkt gewählt haben, kommen für Sie Restaurierungswerkstätten in folgenden Einrichtungen in Betracht:

  • Archive mit entsprechendem Sammlungsbestand
  • Museen mit vorwiegend einschlägigem Sammlungsbestand

Wenn Sie Moderne Materialen und Technisches Kulturgut als Studienschwerpunkt gewählt haben, kommen für Sie Restaurierungswerkstätten in folgenden Einrichtungen in Betracht:

  • Technische Museen und Sammlungen
  • Private Unternehmen
  • Denkmalpflegeämter
  • Kirchliche Einrichtungen
  • Museen mit Sammlungsbestand technischen Kulturgutes

Wenn Sie Grabungstechnik — Feldarchäologie als Studienschwerpunkt gewählt haben, kommen für Sie Restaurierungswerkstätten in folgenden Tätigkeitsfelder und Einrichtungen in Betracht:

  • Ausgrabungsprojekte
  • Bodendenkmalpflegeämter
  • Grabungsfirmen
  • Archäologisch-historische Forschungsstätten

Ausbildungsplan

Stellen Sie einen Ausbildungsplan, der folgende Informationen enthält:

  • Zeitlicher Ablauf, bedingt durch den Vertrag
  • Betriebliche Aufgabenstellung, den Sie mit
    Mit Unterstützung des betriebliche Mentors erarbeiten Sie einen Plan und stimmen ihn mit der Sie betreuenden Lehrkraft ab.
  • Praxisbericht (dieser ist vom Studierenden/von der Studierenden

kontinuierlich anzufertigen und vom Mentor der betrieblichen Ausbildungsstätte zu kontrollieren - Unterschrift! Der Bericht soll die übertragenen Aufgaben und Arbeitsergebnisse beschreiben. Er ist wesentlicher Bestandteil der Beurteilung durch die Ausbildungsstelle und gleichzeitig Basis der Anerkennung des Praktikums durch die Hochschule für Technik und Wirtschaft Berlin).
Zu beachten ist, dass der Studierende/ die Studierende
- möglichst an einer oder mehreren eingrenzbaren, abrechenbaren Aufgaben beteiligt ist
- möglichst einer Gruppe mit festem Aufgabenbereich zugeordnet wird
- möglichst in mindestens zwei Arbeitsbereichen tätig sein kann.

Praktikumsnachweise

Das erfolgreich absolvierte Praktikum wird belegt durch:

  • ein Zeugnis des Praktikumsbetriebs über die erfolgreiche Durchführung sowie
  • einen Praxisbericht, der den zeitlichen Ablauf, die übernommenen Aufgaben und die Wege zur Lösung der Aufgaben darstellt.